Folgen einer Blepharitis

Die Blepharitis kann chronisch werden und periodisch wieder auftreten. Wenn sie nicht richtig behandelt wird, können regelmäßige Lidrandentzündungen die Lebensqualität beeinträchtigen und zu Komplikationen wie Gerstenkorn und Hagelkorn am Augenlidführen.

Folgen-Blepharitis
Gerstenkorn

Das Gerstenkorn (med.: Hordeolum) ist eine schmerzhafte Schwellung, die am Rand oder an der Innenseite des unteren oder oberen Augenlids auftritt. Auf dem ersten Blick sieht es wie ein kleiner Pickel am Auge aus. Das Gerstenkorn wird durch eine bakterielle Infektion von Staphylokokken verursacht und ist deshalb ansteckend. Obwohl die Beschwerden sehr lästig sind, neigt die Erkrankung dazu, innerhalb einer Woche spontan zu heilen. Bei der Behandlung des Gerstenkorns ist es möglich, den Heilungsprozess durch eine regelmäßige Lidhygiene zu beschleunigen. Wenn die Erkrankung häufig auftritt oder die Schwellung sich erweitert, ist es empfohlen, einen Besuch bei dem Augenarzt einzuplanen. 

Das Hagelkorn (med. Chalazion) ist eine Zyste im Augenlid. Es bildet sich aufgrund einer chronischen Entzündung der Meibom-Drüsen, die die fettige und schützende Lipidphase der Tränenflüssigkeit produzieren. Der Ausführungsgang dieser Drüsen kann verstopft werden und die produzierten Lipide, die normalerweise in dem Tränenfilm ausgeschieden werden, sich in den Drüsenkanälen ansammeln. Ist das der Fall, nimmt die betroffene Meibomdrüse an Volumen zu, was zu Entzündungen, Schwellungen und Schmerzen führt.

Hagelkorn

Das Gerstenkorn (med.: Hordeolum) ist eine schmerzhafte Schwellung, die am Rand oder an der Innenseite des unteren oder oberen Augenlids auftritt.

Gerstenkorn

Auf dem ersten Blick sieht es wie ein kleiner Pickel am Auge aus. Das Gerstenkorn wird durch eine bakterielle Infektion von Staphylokokken verursacht und ist deshalb ansteckend. Obwohl die Beschwerden sehr lästig sind, neigt die Erkrankung dazu, innerhalb einer Woche spontan zu heilen. Bei der Behandlung des Gerstenkorns ist es möglich, den Heilungsprozess durch eine regelmäßige Lidhygiene zu beschleunigen. Wenn die Erkrankung häufig auftritt oder die Schwellung sich erweitert, ist es empfohlen, einen Besuch bei dem Augenarzt einzuplanen. 

Das Hagelkorn (med. Chalazion) ist eine Zyste im Augenlid. Es bildet sich aufgrund einer chronischen Entzündung der Meibom-Drüsen, die die fettige und schützende Lipidphase der Tränenflüssigkeit produzieren. Der Ausführungsgang dieser Drüsen kann verstopft werden und die produzierten Lipide, die normalerweise in dem Tränenfilm ausgeschieden werden, sich in den Drüsenkanälen ansammeln. Ist das der Fall, nimmt die betroffene Meibomdrüse an Volumen zu, was zu Entzündungen, Schwellungen und Schmerzen führt.

Hagelkorn

Eine sorgfältige Reinigung des Lidrandes hilft dabei, die Drüsenkanäle frei zu halten. Menschen, die häufig ein Hagelkorn entwickeln, sollten täglich die Augenlider und gründlich reinigen.

Weil die Blepharitis nahezu immer mit Störungen der Augenoberfläche einhergeht, ist eine begleitende Benetzungsstörung häufig. In der Regel liegt dabei ein hyperevaporatives Trockenes Auge, also eine Lipidstörung der Tränenflüssigkeit vor.5 Daher wird es auch bei der Behandlung einer Lidrandentzündung empfohlen, die Augen mit einem liposomalen Augenspray sowie mit Hyaluron Augentropfen ohne Konservierungsmittel zu benetzen. Eine regelmäßige Lidhygiene hilft Rückfälle zu vermeiden und kann das Entstehungsrisiko der obengenannten Folgen reduzieren.

Wimpernverlust, Narbenbildung auf den Augenlidern, rezidivierenden Bindehautentzündungen und Hornhautgeschwüren können von einer Blepharitis auch verursacht werden.

[5] K.S. Kunert, W. Sickenberger, H.Brewitt (Hrsg.) Trockenes Auge. Anatomie, Physiologie, Pathophysiologie, Diagnostik und Therapie des Sicca-Syndroms, Kaden Verlag, 2016, s.61.

BlephaCura_Gruppe_2019-broschüre3
  • Sehr gute Verträglichkeit
  • Für den täglichen Gebrauch
Produkte zur Hilfe bei Lidrandentzündungen
  • Sehr gute Verträglichkeit
  • Für den täglichen Gebrauch

Weitere Informationen zu einer Lidrandentzündung

Meibom-Drüsen-Dysfunktion

Meist ist ein gestörter Talgabfluss aus den Drüsen der Augenlider - den sogenannten Meibom-Drüsen -  die Ursache der hinteren Form der Lidrandentzündung.                   

BlephaCura® Produkte bei Lidrandentzündung

Die BlephaCura® Produkte dienen der Linderung und begleitenden Behandlung einer Lidrand-entzündung. Können aber auch zur täglichen Pflege der Lidränder angewendet werden.

Häufig gestellte Fragen zu einer Blepharitis

Einige Fragen werden uns häufiger gestellt als andere. Diese und die Antworten dazu haben wir hier für Sie zusammengestellt.